top of page

Manganese (Mn)

Mangan ist ein wichtiger Mineralstoff für Mensch und Tier, da er für viele Enzyme benötigt wird. Der menschliche Körper enthält etwa 40 mg Mangan, vor allem in den Knochen, aber auch in der Leber, Nieren, Muskeln, Haarpigmenten und Pankreas.

 

Verschiedene Organe wie das Herz, die Bauchspeicheldrüse, die Leber und die Nieren sowie die Hypophyse, Hirnanhangdrüse und Zirbeldrüse verbrauchen viel Mangan am Tag.

 

Kolloidales Mangan hat verschiedene positive körperliche Wirkungen, wie z.B. die Förderung der Libido und der Dopaminbildung, sowie die Beteiligung an der Knochen- und Knorpelbildung und am Stoffwechsel. Es kann auch vor vorzeitiger Alterung, Herzproblemen und Arterienverkalkung schützen und unterstützend bei Diabetes, Nierensteinen und Haarproblemen wirken. Mangan erneuert Pigmente von Haaren und Haut.

 

Auch geistig hat Monoatomisches Mangan positive Wirkungen, wie z.B. die Verbesserung des inneren Friedens, der Ruhe und Entspannung. Es fördert die Gedankenruhe, das Loslassen von Altlasten und den Ausgleich von Geben und Nehmen. Mangan hilft bei Angstthemen, verbessert die Kommunikationsfähigkeit und wirkt positiv auf das Kehlchakra.

 

Es löst Verspannungen im Hals-, Schulter- und Unterkieferbereich und hilft, Ballast von den Schultern loszulassen. Mangan unterstützt dabei, die Leichtigkeit im Leben zuzulassen und das reine Sein zu fördern.

bottom of page